Der "richtige" und der "falsche" Weg

Der Begriff High-End ist leider in letzter Zeit bei vielen Herstellern missverstanden worden. Oft wurde am falschen Ort angesetzt und nicht wie es der Wortlaut eigentlich zu verstehen gibt, überall eine optimale Lösung eingesetzt. Bei den meisten Geräten lässt sich aber noch grosses Potential freisetzen.

Die Sache mit dem Preis und dem Design

Bei vielen HiFi Herstellern wird vor Produktionsbeginn der Endkundenpreis ihres Produktes festgelegt. Dann wird ein ansprechendes, hochwertiges Äusseres entwickelt . Später wird die Marge berechnet und der Rest bleibt dann für das wichtigste  - die technische Konzeption. Und hier muss zugunsten marketingtechnischer Auflagen oft Abstriche gemacht werden. Die Schaltung wird mit kostengünstigen Bauteilen bestückt um den vorgegebenen Preis einhalten zu können. Frei nach dem Motto - was der Kunde nicht sieht...  Genau hier setzt das HiFi-Tuning an.

Vom technischen Standpunkt gesehen sind die meisten Geräte ausgereift, bei den Bauteilen wird allerdings gespart. Aus diesem Grund lohnt sich die Modifikation in fast allen Fällen (selbst bei Geräten jenseits von sFr. 6'000.-). Mit jeder Modifikation steigt die Klangqualität und je mehr Komponenten ausgetauscht werden können, desto ergreifender das Endresultat. Oftmals ist das Tuning so vorteilhaft, dass Sie die Anschaffung von teuren Testreferenzen getrost vergessen können und diese sogar klanglich noch weit übertreffen.

Tuning - Die bessere Alternative zum Neukauf

Sie werden sich jetzt fragen, wieso dann diese zum Teil massiv teuren Geräte nicht unbedingt besser klingen. Ganz einfach, es wird sehr viel Aufwand in die Qualität fürs Auge gesetzt. Es werden massive Gehäuse gebaut, hochglanzpolierte Frontplatten montiert und Präzisionsschalter eingebaut. All dies ist schön anzusehen oder anzufassen, bringt aber dem eigentlichen Klang wenig. Die Schaltungen sind oftmals nicht wirklich aufwendiger und wenn, dann öfters mit Billigbauteilen bestückt. Ein gutes Beispiel hierfür ist der Jitter durch Billigquarze in CD Spielern bis zu sFr. 10'000.--. Das Tuning, welches auch bedeutend weiter gehen kann als nur der Austausch des Quarzes (siehe Rubrik CD Player-Tuning) bietet hier beste Möglichkeiten mit ausgesuchten Komponenten die Schaltung zu veredeln und Referenz-Playern ebenbürtig zu machen oder zu übertreffen.

Lassen Sie Sich über die Tuningmöglichkeiten Ihrer Anlage unverbindlich beraten.

hifituning Lehmann | 7013 Domat/Ems | Schweiz | Fon 079 424 35 34 | lehmann@hifituning.ch